Drifteisstationen (Russland)

Zurückgelegte Wegstrecken einzelner Stationen


Russland



Einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der Arktis leistete die ehemalige Sowjetunion. Die Methode bestand darin auf driftenden Eisschollen Forschungsstationen abzusetzen. Die erste Eisdriftstation war «Nordpol-1», russisch = Sewerny Poljus, abgekürzt: SP. Unter Leitung von Iwan Papanin, wurde «Nordpol-1» am 21. Mai 1937 in der Nähe des Nordpols eingerichtet. Sie driftete in 274 Tagen 2500 Kilometer weit in die Grönlandsee.


Funktion



Nordpol-1



Nordpol-32




(C) 2009 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken